Hangover

 

DHM Quali Hannover, oh mein Gott mein erstes Turnier und dann gleich eine Quali. Gut, dass Franzi so viel Rücksicht hatte und uns nachher erst mitteilte, dass Münster die letzten 50 Jahre immer DHM geritten ist, das hätte ja den Druck ja kaum merklich erhöht. But-We’ve got it! Third place! Iserlohn … wir kommen!

 

Freitag 18 Uhr – endlich mal wieder bomben Wetter – die Frisur? Naja sitzt noch nicht (wir haben ja auch noch ein wenig Zeit). Das Fruchtzwerge-Team (Lena, Johanna und Maike) macht sich zusammen mit Anjuli auf den Weg nach Hannover. Gestärkt vom traditionellen  Zwischenstopp bei Mäces, trafen wir dann auch um 22 Uhr ein. Vorher überlegten wir uns schon im Auto Strategien, wie wir die besten Plätze in der Turnhalle ergattern. Was nehmen wir mit raus? Wer bleibt wann wo? Lieber nah an der Tür oder ganz weit weg?

Unser Dekadenz-Kompetenz –Team nutzte erst einmal den Parkplatz direkt vor der Eingangstür. So jetzt ab in Turnhalle und auf in den Kampf. Kampf? Welcher Kampf? Wo sind die denn alle hin? Haben wir die falsche Turnhalle? ... Nee, alles gut. Wir sind die ersten J Freie Platzwahl!

Nachdem dann auch unsere Obfrau Franzi mit dem Ghettoblaster eingetroffen ist konnte die Party beginnen (hier ein großes Lob an die Musik ohne sie wären unserer aller Reithallensession nur halb so schön gewesenJ)

 

Themenabend – Bad Boys

Freitag 23.45 Uhr – die Turnhalle füllt sich – die Frisur? Ist in  den letzten Zügen der Vollendung. Die Panzerknacker-Gang  hat es wieder einmal geschafft auszubrechen und einen weiteren Ort unsicher zu machen. Neues Ziel: Black-Horse

 

Der Dressurtag

Samstag 9.00Uhr – das Wetter ist klasse – schnell das super geile Frühstück genießen und dann ab zum ersten Losen, das Küken durfte natürlich ran. Aber die Auswahl war gut: Mannschaftsnote 7,4 Stilpreis- Sieg und eine Runde weiter für Johanna und die die Differenzen sehr akzeptabel.


„Schaut euch nur einmal diesen Abstand an, wie er steht der Junge, ganz ruhig bleiben Brauner, nur jetzt nicht hektisch werden und auf den richtigen Zeitpunkt warten“ (würde unser allseits beliebter Kommentator und zur Zeit 1live O-Ton- Shootingstar  vielleicht jetzt kommentieren)

Das Rahmenprogramm

Trotz des vollen Einsatzes konnten wir dieses nur von hinten gewinnen, aber immerhin legten wir eine schwer zu knackende Vorlage.

 
Naja das nächste Team … beeindruckt von unserer Vorlage … knackte direkt die Zeit.

 

Samstag – später am Abend – alle haben einen leichten Sonnenbrand - oder kommen die roten Wangen doch schon vom Sekt? ... Auf geht’s nach leckerem Essen und einer ausreichenden Erholungsphase zur nächsten Fete…aber diesmal mit erweiterter Schlabu-Unterstützung, die uns diese Nacht vom Entertainmentgehalt unvergesslich gemacht haben.

 

Das Springen

Sonntag – 9.45 Uhr – keiner konnte mehr wirklich schlafen, weil die ganze Turnhalle von unserem Schlabu-Pärchen liebevoll geweckt wurde. Danach konnte man auch nur noch innerlich lachen und weiter dösen.

Nachdem wir die Dressur glücklich überstanden hatten kam der schönere Teil des Turniers … endlich! So und da hat Johanna auch gleich die ganze Sache für sich entschieden. Lena und Maike mussten leider schon nach der ersten Runde abbrechen, aber die Differenzen waren wieder gering genug …  was uns zu dem Zeitpunkt nur leider noch nicht klar war.

Während wir auf Hannas nächste Runden warteten eröffnete Team MünStar zunächst einmal einen neuen Wettkampf, den wir natürlich auch gleich gewannen … Preis für diejenigen, die am besten die Turnhalle komplett aufgeräumt haben… wenn schon nicht den Baggerpreis gewinnen, dann schon wenigstens den Turnhallenpreis ;-) … wir wollten ja nicht ganz leer ausgehen.

Nach einem spannendem Finalknutschen  und einem noch spannenderem Finalspringen, kam das eigentlich spannende … die Platzierung … leider hatten wir nicht alles akribisch mitgeschrieben und waren auch völlig ahnungslos ob es jetzt gereicht hat oder nicht.

Die Minuten, bis zur Platzierung fühlten sich an wie Stunden und dann auch noch von Platz  zwölf an runter … und Platz fünf geht an Elite-Uni … Elite Uni? Ooh, werden wir nicht immer wieder so betitelt? Mist, alles aber doch nicht Fünfter? Dann doch lieber 10ter. … Elite Uni? …Elite Uni  … Lüneburg … Lüneburg? …

Alle Anspannung viel ab, wir waren mindestens vierter, dass bedeutet qualifiziert zur DHM….Iserlohn wir kommen!!!

 

Mission Küken-Status somit ausreichend erfolgreich beendet … schön war's in Hangover … Danke

Maike

 

Das Pferdesporthaus Loesdau ist auch in diesem Jahr wieder ein Sponsor unseres Studentenreitturniers im Mai 2015.

Wir bedanken uns recht herzlich bei unserem Sponsor www.loesdau.de !!